ÜBER MICH

Seit fast 30 Jahren ist Holz meine Leidenschaft. So vielseitig Holz ist, so vielschichtig ist auch meine Arbeit. Dies habe ich 2005 in der Gründung des Meisterbetriebs Schwabenmöbel in Tamm gefestigt.

Bei meiner Arbeit lege ich größten Wert auf Ästhetik, Qualität und Nachhaltigkeit sowie ein hohes Maß an persönlicher Leidenschaft.

Ich will Ihre Träume Realität werden lassen und gehe in einem unverbindlichen Beratungsgespräch direkt auf Ihre Wünsche ein.

Marcus Kysucan

Seit fast 30 Jahren ist Holz meine Leidenschaft. So vielseitig Holz ist, so vielschichtig ist auch meine Arbeit. Dies habe ich 2005 in der Gründung des Meisterbetriebs Schwabenmöbel in Tamm gefestigt.

Bei meiner Arbeit lege ich größten Wert auf Ästhetik, Qualität und Nachhaltigkeit sowie ein hohes Maß an persönlicher Leidenschaft.

Ich will Ihre Träume Realität werden lassen und gehe in einem unverbindlichen Beratungsgespräch direkt auf Ihre Wünsche ein.

Marcus Kysucan

MEINE PHILOSOPHIE

SCHWABENMÖBEL legt Wert auf hochwertige Materialien, regionale Zulieferer und verwendet überwiegend Hölzer aus heimischen oder europäischen Wäldern. Die durch Meisterhand gefertigten Unikate, garantieren ihnen höchste Qualität. Eine termingerechte Durchführung sowie eine saubere Montage sind für mich selbstverständlich.

SCHWABENMÖBEL legt Wert auf hochwertige Materialien, regionale Zulieferer und verwendet überwiegend Hölzer aus heimischen oder europäischen Wäldern. Die durch Meisterhand gefertigten Unikate, garantieren ihnen höchste Qualität. Eine termingerechte Durchführung sowie eine saubere Montage sind für mich selbstverständlich.

IHRE ZUFRIEDENHEIT IST STETS MEINE OBERSTE PRIORITÄT!

KOOPERATIONEN

Regional und Überregional

Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche,und plötzlich schaffst Du das Unmögliche

Franz von Assisi

Glück ist kein Geschenk der Götter, sondern eine Frucht der inneren Einstellung

Erich Fromm

Zeit, die wir uns nehmen, ist zeit, die uns etwas gibt

Ernst Ferstl

Wenn man auf nichts mehr zählen kann, muss man mit allem rechnen

Jules Renard

Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

Hermann Hesse